Dolomitenhütte

Sie liegt im Herzen der Lienzer Dolomiten, hält sich dort verwegen an einem Felsvorsprung fest: die Dolomitenhütte. 1936 wurde sie errichtet, und zwar aus jenem Holz, das dem Wald ringsum seinen Charakter verleiht: der Lärche. 2012 baten die Hüttenwirte die Plankensteiners, unter die ehemals kleine Panoramaterrasse sechs Zimmer anzudocken. Auf eine betonierte Platte wurden die Holzwände gesetzt und auch die Glasfassade, die bis an den Rand des 50 Meter tiefen Abgrunds reicht und eine Aussicht bietet, die unbezahlbar ist: In den beiden Zimmern, die nach Süden orientiert sind, fühlt man sich wie in einem Adlerhorst. Die vier Räume nach Westen lassen an ein Baumhaus denken. Darüber wurde eine neue Holzterrasse verlegt und ein Glasgeländer angebracht. Auch die Küche hat man vergrößert, die Fassade mit Schindeln versehen.

Ort

Amlach, Ostirol

Date:

22. April 2016

Category:

Tourismus