Unternehmen

Das Familienunternehmen Plankensteiner Holzbau GmbH wurde ursprünglich 1951 von Anton Plankensteiner sen. gegründet.

 

1981 wurde der Betrieb von Anton Plankensteiner jun. übernommen und unmittelbar anschließend der Neubau der Abbundhalle verwirklicht. Der Einstieg im computergesteuerten Abbund- und Zuschnitt führte zu einer rasanten Modernisierung der Arbeitsprozesse und ermöglicht dem Unternehmen heute maßgeschneiderte und innovativ individuelle Projekte innerhalb kurzer Zeit zu realisieren.

 

Infolgedessen entwickelte sich das Geschäftsfeld weit über Osttirols Grenzen hinaus in den Objektbau wie beispielsweise die Tribünen der Stadthalle Wien, RGO-Agrarzentrum sowie zahlreiche Industrie- und Privatbauten in ganz Österreich, womit dem Unternehmen vor kurzem der begehrte Holzbaupreis Kärnten 2011 mit zwei innovativen Projekten verliehen wurde.

 

Mit Holzbaumeister Daniel Plankensteiner kam im Jahre 2003 die nächste Generation in den Betrieb. In den letzten Jahren wurde aufgrund der Produktion des mittlerweile zum Patent angemeldeten Tragesystems zur Herstellung von Holzdecken und Dächern eine erneute Investition notwendig, wobei eine neue Halle und die Installation einer fünfachsen gesteuerten Zuschnittanlage erforderlich waren.

 

Die Erfolgsgrundlage des Betriebes sind in erster Linie die langjährigen erfahrenen Mitarbeiter und der Einsatz der gesamten Familien Plankensteiner.

Chronik

  • 1951

    Firmengründung Sägewerk und Zimmerei Anton Plankensteiner sen.

  • 1978

    Meisterprüfung

    Anton Plankensteiner jun.

  • 1981

    Betriebsübergabe

    von Anton sen. auf Anton jun.

  • 1985

    Bau 1. Spänesilo und Heizung,

    Patent zur Fertigung von Blockhäusern mit frei wählbaren Winkel

    zwischen 45 – 135°

  • 1988

    Erste CNC gesteuerte Abbundanlage südlich der Alpen, Hundegger P8

  • 1994

    Ein Großbrand vernichtete

    die gesamte Maschinenhalle

  • 1995

    Wiederaufbau der abgebrannten Maschinenhalle

  • 2003

    Tod des Firmengründers Plankensteiner Anton sen.

    Eintritt von Daniel Plankensteiner in die 3. Generation

  • 2005

    Zertifizierung Qualitätshandwerk Tirol. Prüf-Nr.: 0804050-100

  • 2006

    Umgründung der Einzelfirma

    in eine GmbH,

    Erweiterung der Abbundhalle

  • 2008

    ÜA Zertifizierung,

    Meisterprüfung Daniel Plankensteiner,

    Anschaffung einer neuen Abbundanlage Hundegger K2i

  • 2010

    Patent zur Fertigung von Rippenplatten

  • 2011

    Grundstücks-Ankauf, ca. 3.500 m2

  • 2012

    Büro Erneuerung,

    60 Jahre Holzbau Plankensteiner

  • 2014

    Bau eines neuen Spänesilos mit ca. 750m3 Fassungsvermögen

    und einer 400KW Hackschnitzelheizung der Fa. Vissmann.

TEAM

Anton Plankensteiner

Geschäftsführer, Inhaber, Zimmermeister

Daniel Plankensteiner

Kundenbetreuer,

Holzbaumeister

Dipl. Ing. Valerio Etzelsberger

Architektur

und Planung

Christian Schneider

Technischer

Zeichner

Thomas Huber

Technischer

Zeichner

Nina Plankensteiner

Buchhaltung

und Lohnverrechnung